Kaltenbachweg 22 | 42349 Wuppertal | Deutschland
+49 202 24 43 00 2

So offenblendig war Frollein Leica noch nie

Frollein Leica ist ganz aufgeregt. Heute wurde ein neues Glas geliefert. Und ich wage es kaum zu sagen. Es handelt sich um eine “Normalbrennweite” (also 50mm an Kleinbildformat) mit einer offenen Blende von f=1.1. Jawoll, Du hörst und liest es richtig. Keine Blende 2,8, 2 oder 1.8 oder 1.4, sondern eine f=1.1. Da kommen wir doch glatt an das Leica Noctilux mit Blende f=0,95 ran, oder doch nicht? Immerhin kostet das Original schlappe 10.500,00 € und nicht etwa 400,00 € (die ich selbst bezahlt habe!). Da muß doch was faul sein, oder etwa nicht?
7Artisans 50mm, 1.1 für Leica M

Frollein Leica ist ganz aufgeregt.

Heute wurde ein neues Glas geliefert. Und ich wage es kaum zu sagen. Es handelt sich um eine “Normalbrennweite” (also 50mm an Kleinbildformat) mit einer offenen Blende von f=1.1. Jawoll, Du hörst und liest es richtig. Keine Blende 2,8, 2 oder 1.8 oder 1.4, sondern eine f=1.1. Da kommen wir doch glatt an das Leica Noctilux mit Blende f=0,95 ran, oder doch nicht? Immerhin kostet das Original schlappe 10.500,00 € und nicht etwa 400,00 € (die ich selbst bezahlt habe!). Da muß doch was faul sein, oder etwa nicht?

Was kam da nur an?

 

7Artisans 50mm, 1.1 im Karton

Na ja, die Lieferung mit dem Spediteur war recht unspektakulär. Ein kleiner Karton kam da von der britischen Insel zu mir. Man könnte ja auch bei eBay kaufen und sich das Ding direkt aus China liefern lassen, doch dann kommt noch der Zoll obenauf und das wäre tatsächlich teurer. Bestellt hatte ich übrigens bei 35mmc in England, wo ich versandkostenfrei und mit 5% Rabatt eine Sonderaktion mitnehmen konnte.

 

Also ab jetzt ins Büro und mal nachgeschaut, was da so zur verspäteten Bescherung zum Vorschein kommen würde. Der Karton wiegt ja nur knapp ein halbes Kilo … ist also nicht wirklich schwer. Doch wenn das Objektiv nur 398 Gramm wiegt, dann paßt das ja.

In der Verpackung taucht dann ein chicer Karton in edlem schwarz auf, was garnicht so übel aussieht. Außen in dezenter Beschriftung … Ton in Ton. Na ja, erinnert schon irgendwie an Apple oder eben Leica (nur nicht ganz so pefekt), die ja auch ganz schön wertig auftreten.

7Artisans 50mm, 1.1

Im Lieferumfang finde ich ein Datenblatt, eine Kalibriermatrix, Einen Schraubendreher mit einem Objektivgriff (um den Zoom besser greifen zu können) und natürlich das Objektiv. In Schwarz, ganz aus Metall (sogar der Frontdeckel) und ein wenig kalt. Da hilft nix, das Glas muß sich erst einmal aklimatisieren und dann geht es weiter im Text.

Kleiner Zwischenstand

Mittlerweile kann man nicht mehr so sehr über “Chinaschrott” meckern – soviel ist mir mittlerweile klar. Werden doch selbst iPhones in China hergestellt. Natürlich sind Umwelt- oder Arbeitsbedingungen noch katastrophal, doch auch hoer hat China dazu gelernt. Es ist eine aufstrebende Wirtschaftsmacht, die sich den totalen Raubbau an Natur und Mensch nicht auf Dauer leisten kann.

Darum wage ich es auch, einmal so ein Stück Glas in die Hand zu nehmen und auf Herz und Nieren zu testen. Zu gerne würde ich ja einmal das Leica Notrilux dagegen halten, doch “mal eben” 10.000,00 € auf Verdacht ist mir dann doch zu teuer – auch wenn ich durch meine Gerätschaften an derartige Preise fast gewöhnt bin.

Dennoch  kann ich mir einen leisen Zweifel nicht ganz unterdrücken. Doch es hilft ja nix. Ich muß es einsetzen und schaun, wo dieses Glas seine Stärken UND Schwächen hat. Der Preis ist ja verdächtig niedrig – “normale Leica Objektive liegen zwischen 3 – und 5.000,00 € und sind sagenhaft in der Qualität. Gerne werden diese Geräte als Referenz herangezogen. Und obwohl diese keinen Autofokus haben, schielen andere Markenforografen immer wieder recht anerkennend nach diesen kleinen aber feinen Meisterwerken fotografischer Manufaktur.

Darum werde ich das 7Artisan mal an meine Leica M (Typ240) und die alte M8 schrauben und sehen, was sie kann. Ganz sicher werde ich dann direkt berichten …

Technische Daten

 

Gewicht   –   398 Gramm

Brennweite   –   50 mm

manueller Fokus

Farbe   – wahlweise schwarz oder silbermetallic

Konstruktion   –   6 Gruppen 7 Elemente

Lamellen   –   13

Filterdurchmesser   –   55 mm

Mindestabstand   –   0,7 m

Blende   –   f=1.1 bis f=16

Ansichten einer kleinen Sensation?

7Artisans 50mm, 1.1

 

7Artisans 50mm, 1.1

7Artisans 50mm, 1.1

Sogar Metalldeckel … edel, edel …

0

Verwandte Beiträge

Leave a comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.