Kaltenbachweg 22 | 42349 Wuppertal | Deutschland
+49 202 24 43 00 2

Portrait Lighting for Photo, TV and Cinema – Achim Dunker

Mit diesem kleinen Taschenbuch stellt uns Dunker eine Hilfe für die tägliche Arbeit mit Licht zur Verfügung. Erwartet man hier ausführliche Beiträge, dann wird man enttäuscht. Wie sollte ein Buch in immerhin SIEBEN Sprachen auch derart komplexe Themen darstellen? Vielmehr darf der Betrachter die unterschiedlichen Licht”arten” in der Foto-und Filmwelt anhand von praktischen Beispielen sehen und somit eine Entscheidunghilfe haben für den eigenen Bildlook.

Zum Autor

Achim Dunker – der Autor

Achim Dunker ist Diplom Fotoingenieur. Seit 1982 arbeitet er als Kameramann, Regisseur, Autor und Filmhochschuldozent. Er ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in Köln.

Zum Inhalt

Achim Dunker Buch

Mit diesem kleinen Taschenbuch stellt uns Dunker eine Hilfe für die tägliche Arbeit mit Licht zur Verfügung. Erwartet man hier ausführliche Beiträge, dann wird man enttäuscht. Wie sollte ein Buch in immerhin SIEBEN Sprachen auch derart komplexe Themen darstellen? Vielmehr darf der Betrachter die unterschiedlichen Licht”arten” in der Foto-und Filmwelt anhand von praktischen Beispielen (100 !) sehen und somit eine Entscheidunghilfe haben für den eigenen Bildlook.

Achim Dunker Buch

Einen Gedanken zur Mehrsprachigkeit: Man mag darüber lächeln, doch vielleicht arbeitet man ja mal selbst mit ausländischen Kollegen zusammen und dann ist es nicht immer einfach, hier diesselbe “Sprache” zu sprechen. Darum kann es helfen, wenn man anhand der Bilder oder fremdsprachigen Fachbegriffe einfache Anweisungen geben und – und diese auch korrekt umgesetzt werden. Ich empfinde es schon als schwierig, wenn alle am Set deutsch sprechen 😉

Das Portraitlicht ist wohl das schwierigste Themenfeld im Umgang mit künstlichem Licht. Kann doch die Bildaussage hierdurch massiv beeinflußt werden. Die Auswahl der Lichtquellen ist fast unendlich groß. Wofür sollte man sich entscheiden?

Und dann noch das Problem, daß man nicht alle Set Ups immer im Gedächnis halten kann. Hier hilft dieses Taschen buch gerne weiter. Einerseits Inspiration andererseits “gutes Gedächnis” ist es transportabel und hilft bei der Bildplanung weiter. Wenngleich es auch Filmlicht behandelt – was für den Fotografen oft nicht nutzbar ist – gibt es doch zahlreiche Beispiele, die helfen, den eigenen Look zu entdecken und seinen Horizont zu erweitern.

Mein Fazit

Am Ende gibt es noch nützliche Praxistipps für Werkzeug und Equipment

Unterm Strich ist dieses knapp 12-Euro Taschenbuch nicht nur sein Geld wert – es dürfte ruhig teurer sein. Wer mit Licht malen will, der kann hier nur Bereicherung erleben.

Links

1

Verwandte Beiträge

Leave a comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.