Kaltenbachweg 22 | 42349 Wuppertal | Deutschland
+49 202 24 43 00 2

Nur ein paar Fotos

Manchmal vergesse ich doch, daß meine Leidenschaft den eigentlichen Fotos (also: Ergebnis) gilt und nicht dem Drumherum oder philosophischen Betrachtungen. 2018 steht ganz neu wieder unter dem Stern des "Perfekten Fotos" (was auch immer damit gemeint ist) und soll Freude ins Herz bringen (zuallererst in mein eigenes, aber gerne auch in Deines).

Diesmal gibt es keine Technik, keine Produktpräsentation, kein Sonderangebot oder sonst einen tiefgründigen Beitrag. Nur ein paar – manchmal etwas schwermütge? – Bilder, die mir aktuell “entschlüpft” sind.

Einfach nur sehen

Manchmal vergesse ich doch, daß meine Leidenschaft den eigentlichen Fotos (also: Ergebnissen) gilt und nicht dem Drumherum oder philosophischen Betrachtungen. 2018 steht ganz neu wieder unter dem Stern des “Perfekten Fotos” (was auch immer damit gemeint ist) und soll Freude ins Herz bringen (zuallererst in mein eigenes, aber gerne auch in Deines).

Fotografie aus Freude

Mit Freunde verbinde ich nicht unbedingt “Happyness” (oder heißt es happiness?). Manchmal verbreitet eine gewisse Art von Nachdenklichkeit auch eine besondere, ruhige Art von Freude und Glück. Doch lassen wir die Bilder für sich sprechen – meine Gedanken sind nur als Anregung zu verstehen.

Werbung

Das einzige Farbfoto in dieser Reihe bekommt einen eigenen Platz. Dieser Sonnenuntergang in der Normandie (Alabasterküste) schreit seinen goldenen Schimmer in die Linse – das muß man einfach sehen …

So eine Farbe hat man nicht immer, wenn die Sonne untergeht. Die Alabasterküste scheint zu brennen – während der Himmel das Gewitter anzukündigen scheint.
4

Verwandte Beiträge

Comments (2)

Hallo Holger.

Super Beitrag. Gefällt mir echt gut. Lassen wir uns die Technik vergessen. Bildaufbau, goldener Schitt und das ganze Gedöns. Ab und an ist es auch einmal schön einfach nur abzudrücken. Die Gedanken wegzulassen und nur den Tunnelblick für ein schönes Motiv zu haben. Das sexy Klicken der Kamera zu hören. Abseits von der ganzen Theorie. Das perfekte Foto gibt es eh nicht. Das liegt immer im Auge des Betrachters. Ich habe schon Freunden Fotos von Ansel Adams gezeigt und die meinten nur “Jo, ganz nett”. So ist es eben. Ein gutes Foto ist das, was dem Fotografen gefällt. Wenn’s auch noch anderen gefällt – umso besser. Also Mut zur Lücke. Und nicht immer nur denken. Auch einmal fühlen. Nicht immer nach den “Regeln” spielen.

Übrigens ist die “Nordseeküste” der Hammer. Klasse Foto. Gefällt mir.

Ich sehe, du hast mich verstanden. Vielen Dank. Übrigens inst die “Nordseeküste” in der Normandie 😉 ein Traum für jeden Fotografen.

Leave a comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.