Kaltenbachweg 22 | 42349 Wuppertal | Deutschland
+49 202 24 43 00 2

Kleine Änderungen zum Jahreswechsel

Hurra. Was bislang unter Kaufleuten Standard war, hat nun auch bei WUPPERFOTOGRAFIE Einzug gehalten: Die Mehrwertsteuer wird ausgewiesen.

Hurra. Was bislang unter Kaufleuten Standard war, hat nun auch bei WUPPERFOTOGRAFIE Einzug gehalten: Die Mehrwertsteuer wird ausgewiesen.

Warum diese Veränderung für wen?

Für den Privatkunden bleibt alles beim Alten. Er bekommt eine ordentliche Rechnung, die auf der Grundlage eines verbindlichen Angebotes ausgestellt worden ist. Am Ende steht ein Rechnungsbetrag und den darf er freudig überweisen. Im Einzelfall kann er diese dann auch als Werbungskosten beim Lohnsteuerjahresausgleich absetzen.

Neu für den Gewerbekunden ist nun aber der Ausweis der Umsatzsteuer. Im Geschäftsumfeld rechnet man ja immer mit dem Nettopreis, da die Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) als ein durchlaufender Posten verrechnet werden kann. Dies allerdings nur, wenn diese auch in den Rechnungen ausgewiesen ist. Ist ja logisch.

Ade Kleingewerbetreibender

Mit ein bißchen Wehmut verabschieden wir uns hier von der Kleingewerbetreibenderregelung gemäß Umsatzsteuergesetz. Doch irgendwann mußte es ja so kommen.

Natürlich bleibt alles andere, wie es seit Jahren schon betrieben wird. Verbindliche Angebote, nachvollziehbare Aufträge und am Ende ein zufriedener Kunde, der gerne seine Rechnung bezahlt, weil das Ergebnis überzeugt hat.

So soll es bleiben – auch 2018.

1

Verwandte Beiträge

Leave a comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.