Kaltenbachweg 22 | 42349 Wuppertal | Deutschland
+49 202 24 43 00 2

Rund um den Druck

#

07 Jan: Kalibrierung – das Fundament

-Hinter der Abkürzung ICC verbirgt sich das „International Color Consortium“, zu dem sich zahreiche Hardware- und Softwarehersteller zusammenschlossen, um in den 1990ern die Regeln für Farbmanagement auf computergestützten Systemen zu gewährleisten. Hier ging es um Computer, Drucker, Scanner und natürlich Monitore. In den sogennaten ICC-Profilen werden die Eigenschaften eines Gerätes bei der Aufnahme und Wiedergabe zu beschreiben. Der erste STandard wurde dann 1993 veröffentlicht.-
#

06 Jan: Die Qual der Papierwahl

Kriterien für das „richtige“ PapierNatürlich ist der Drucker ein wichtiges Element in der Prozeßkette und davon hängt in einem gewissen Maß die wahl des Papieres ab. Doch hier wollen wir uns einfach einmal um das Papier alleine kümmern. Was zeichent das Papier so aus. Hier beschäftige ich mich natürlich ausschließlich mit Papier für den Fotodruck und wie man seine Wahl treffen kann/soll.
#

28 Dez: Immer Ärger mit der Farbe – Grundsätze

Wer kennt es nicht, irgendwie sehen die Sachen immer anders aus. Betrachte ich das Motiv, dann sieht das Ergebnis am Kameradisplay anders aus. Noch einmal völlig anders sieht das Foto dann am jeweiligen Rechner aus. So richtig verrückt wird es dann, wenn man die Bilder an weiteren Rechnersystemen anschaut - es ist zum Verrückt werden. Ja und dann kommt der ganz große Frust, wenn die Bilder zu Papier kommen. Dabei ist es gleichgültig, ob dies ein professioneller Printdienst ausführt oder der heimische Drucker. Ach so, du hast beide arbeiten lassen? Wie, und beide Drucke sind unterschiedlich? Das wundert mich nicht. Keine Wirkung ohne Ursache.