Testbericht

#

28 Dez: 7Artisans -50mm – 1.1 – Erste Impressionen

Erste Impressionen ist der Titel und erste Impressionen will ich auch mal ungefiltert wiedergeben. Ich möchte noch einmal ganz klar herausheben, daß ich hier kein original Leica-Objektiv habe, sondern das 7Artisans 50mm 1.1 und der Kaufpreis von unter 400 € extrem niedrig ist. Dennoch wird dieses Glas mit einem Blenden wert von f=1.1 beworben, was im ersten Step unweigerlich den Vergleich mit einem Premiumglas impliziert. In diesem Segment gibt es meines Wissens nur EINEN Konkurrenten, und der wäre das Leica 50mm 1:0,95 Noctilux-M ASPH. für schlappe 10.500,00 € (ungefähr).
#

27 Aug: Papier und Bildwirkung (Teil 2)

Noch nie wurde soviel fotografiert, wie heute. Dank der Digitaltechnik ist es auch leicht geworden ein halbwegs ordentliches Foto zu machen. Und so wird geknipst, was das Zeug hält. Sei das das eigene Mittagessen, die unvermeidlichen Selfies oder Ergebnisse aus der eigenen Gartenarbeit. Immer und überall ist eine Kamera dabei. Schon längst haben Mobiltelefone das Feld übernommen, um mehr oder weniger wichtige Momente "für die Ewigkeit" festzuhalten. 
#

04 Jun: Warum jetzt ausgerechnet Leica?

Wer den Blog verfolgt, wird es wissen: Ich probiere gerne aus und bin ständig auf der Suche nach Verbesserungen für meine Fotografie. Angefangen hat das Ganze in den 1980ern mit meiner Minolta SRT 100X und einigen gebrauchten Objektiven bis heute, wo ich sowohl analog als auch digital unterwegs bin. Ich bin kein religiöser Fanatiker, der die Fahne für DIE Marke aller Marken schwenkt. Viel mehr bin ich da eher pragmatisch getaktet. Das “Ding” muß funktionieren und zu mir und meiner Arbeitsweise passen. Klingt einfach, ist es aber nicht. Zu einer guten (Kunden-)Beziehung gehört in jedem Fall auch ein Service, der ein wesentlicher Bestandteil des Produktes ist.
#

18 Jan: Erste Wahl beim Fotoalbum

Im letzten Jahr hatte ich die Gelegenheit, ein Fotoalbum zu erstellen. Ich wollte eine repräsentatives Album zur präsentationen meiner Landschaftsaufnahmen erstellen. Ich habe es schon mit einigen anderen Dienstleistern probiert - die durchaus nicht schlecht waren - doch diesmal sollte es ein Album werden, in dem meine "Best of" in anspruchsvoller Qualität zusammen gestellt werden sollten.
#

29 Dez: Es geht doch nichts über Größe

Irgendwie möchte ich natürlich auch mein heiß geliebtes Mittelformat ins Gespräch zu bringen. Was sind hier die Vorteile – gibt es auch Nachteile? Für wen sind die Schwergewichte denn eigentlich gemacht? Lohnt sich die Anschaffung und wie komme ich an den Stoff ran? Mein ganz persönlicher Weg Angefangen hatte es alles mit dem Griff zur Mamiya RZ67 II. Einer analogen (also mit Film) Mittelformatkamera. Mittelformat deshalb, weil der Film (also Sensor) 6 x 7 cm groß war – im Gegensatz zum üblichen kleinbildfilm 24x 36 (sogenanntes…