#

18 Jan: Erste Wahl beim Fotoalbum

Im letzten Jahr hatte ich die Gelegenheit, ein Fotoalbum zu erstellen. Ich wollte eine repräsentatives Album zur präsentationen meiner Landschaftsaufnahmen erstellen. Ich habe es schon mit einigen anderen Dienstleistern probiert - die durchaus nicht schlecht waren - doch diesmal sollte es ein Album werden, in dem meine "Best of" in anspruchsvoller Qualität zusammen gestellt werden sollten.
#

17 Jan: Wichtiges für Dich gefiltert

In der heutigen Zeit wird es immer schwieriger das Wichtige vom weniger Wichtigen zu trennen. Desinformation durch Überinformation ist oft die Folge. Doch Abhilfe bietet hier der kostenfreie Newsletter der Wupperfotografie. Hier gibt es die heißesten News, Tipps und Infos, die es nicht unbedingt in den Blog geschafft haben (oder nicht für "Jedermann" gedacht sind.
#

12 Jan: Interview mit Autor Thomas Stephan

Irgendwie ist wohl auch Thomas Stepan aus Essen über meinen Blog gestolpert. Definitiv gehört er – wie ich auch – zu den Fotoverrückten (lieb gemeint) und gibt sich mit halben Sachen nicht zufrieden. Daß da ein Buch herauskommen würde hatte er wohl nicht so geplant. Seinen Weg zum Buch habe ich einmal in einem kleinen Interview zusammengefaßt – liest sich so besser
#

10 Jan: Portrait: Elmo Rodrigues

Von manch einer Star hört man ja, daß er sich der Fotografie verschrieben hat. So war David Bowie für seine Starportraits durchaus bekannt. Da er selsbt in dieser Szene zuhause war, bekam er leicht Termin für Seinesgleichen und machte durchaus gute Portraits. Auch manch ein Modetyp aus Paris läßt sich gerne als Fotograf darstellen – was da nun wirklich von ihm selbst ist (oder hier die Assistenten alles vorbereiten) bleibt wohl für immer ein Geheimnis.
#

09 Jan: Wochen der Kunst in Wuppertal

Auch in diesem jahr steht Wuppertal erneut im Bann der Kunstschaffenden. 2017 öffnen quer durch Wuppertal Künstler der unterschiedlichsten Genres ihre Werkstätten und Ateliers. Maler, Bildhauer, galerien und Fotografen werden während der WOGA 2017 (Wuppertaler offene Galerien und Ateliers) zeigen, was in ihnen steckt.
#

08 Jan: Der Canon Pixma Pro-1 als Lösung

Auf der Suche nach dem richtigen Drucker kommt man unweigerlich auf die beiden Marken Epson und auch noch Canon. Epson wurde mir bekannt durch den erstenDrucker mit Piezotechnologie und einer Auflösung con 1440 Punkten. Das war lange Zeit Maß aller Dinge. Nun wollte ich mal einen "richtigen" Drucker erwerben, der FINE ART drucken kann und wollte mir (natürlich) den neuesten Epson kaufen. So weit so gut. Dann sollte es also der Epson SureColor 600 (DIN A3+) oder 800 (DIN A2) werden. Logisch. Doch da ich hier nicht einfach so losstolpere, sondern mir die Möglichkeiten vorher genau anschaue, gab es ein gründliches Abwägen - und was soll ich sagen? Es wurde der CANON Pixma Pro-1. Seltsam, oder?
#

07 Jan: Kalibrierung – das Fundament

-Hinter der Abkürzung ICC verbirgt sich das „International Color Consortium“, zu dem sich zahreiche Hardware- und Softwarehersteller zusammenschlossen, um in den 1990ern die Regeln für Farbmanagement auf computergestützten Systemen zu gewährleisten. Hier ging es um Computer, Drucker, Scanner und natürlich Monitore. In den sogennaten ICC-Profilen werden die Eigenschaften eines Gerätes bei der Aufnahme und Wiedergabe zu beschreiben. Der erste STandard wurde dann 1993 veröffentlicht.-
#

06 Jan: Die Qual der Papierwahl

Kriterien für das „richtige“ PapierNatürlich ist der Drucker ein wichtiges Element in der Prozeßkette und davon hängt in einem gewissen Maß die wahl des Papieres ab. Doch hier wollen wir uns einfach einmal um das Papier alleine kümmern. Was zeichent das Papier so aus. Hier beschäftige ich mich natürlich ausschließlich mit Papier für den Fotodruck und wie man seine Wahl treffen kann/soll.